Where Science meets Society

Liebe Gäste der ScienceNights

Seit ihrer Einführung im Sommer 2012 haben sich die ScienceNights als ein Marktplatz für unkonventionelle Ideen und neue, anregende persönliche Erfahrungen etabliert. Unser Ziel war und ist, Ihnen mit diesen Anlässen einen unterhaltsamen und nicht immer ganz ernst gemeinten Rahmen zu bieten, in dem Sie ungezwungen und spielerisch wissenschaftliche Welten erschliessen und neue Kontakte knüpfen können.

Bei den ScienceNights sprechen je ein bis zwei ausgewiesene Experten über ihr Fachgebiet- mit der grossen Leidenschaft, die die Triebfeder eines jeden erfolgreichen Forschers ist. Die Referate sind bewusst so ausgelegt, dass sie auch von Laien verstanden werden und zu spannenden Diskussionen bei Apéro und Musik anregen.

In der Vergangenheit konnten wir beispielsweise von J. Craig Venter lernen, was die Genomforschung 60 Jahre nach der Entdeckung der Doppelhelix heute möglich macht. Mit Claude Nicollier reisten wir in Basel gedanklich ins All, Bertrand Piccard nahm uns in Montreux auf eine Reise rund um die Welt mit. In Zug führte uns Sean Simpson in die Welt des Eishockey ein. Und von Udo Pollmer lernten wir in Basel, warum Pommes nicht ungesünder sind als ein Butterbrot. Ein ganz besonderer Abend wurde in St. Gallen geboten, als Stiftsbibliothekar Dr. Cornel Dora die ScienceNight Gäste durch sein Reich, die wunderbare Stiftsbibliothek, führte. In Zürich hingegen führte der Neurowissenschaftler Peter Brugger in die Tiefen des menschlichen Gehirns ein ehe der iPad Magier Simon Pierro das Publikum verzauberte.

Wir würden uns freuen, Sie in Zukunft an einem unserer Events begrüssen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüssen

awyss   mleuenberger
André Wyss
Global Head, Novartis Business Services 
und Länderpräsident Novartis Schweiz
  Matthias Leuenberger
Delegierter Novartis Schweiz